fbpx

Slenk Hollandse Hout

24 Hektar Feuchtnatur und neue Freizeitmöglichkeiten!

nasse Natur

Staatsbosbeheer baut einen Graben (einen Wasserkanal) im Hollandse Hout. So entsteht ein Feuchtwald, in dem sich Libellen, Eisvögel und Schilfvögel, aber auch Ringelnattern und Biber wohlfühlen. Die allmählichen Waldränder sind auch attraktiv für Schmetterlinge, Singvögel und (Klein-)Säugetiere.

Feldarbeit

Der Grabenverlauf verläuft größtenteils durch Waldabschnitte, in denen mehrere Pappelklone das Ende ihres Lebenszyklus erreicht hatten oder in denen weniger gesunde Eschen wuchsen. Die Bäume wurden gefällt und das Holz aus den Stämmen hat nun seinen Weg zu verschiedenen Kunden gefunden (auch als Bio-Rohstoff). Der bei den Aushubarbeiten freigesetzte Sand und Ton wird für Infrastrukturprojekte in Flevoland verwendet. Auf diese Weise werden alle Materialien verantwortungsbewusst wiederverwendet. 


Standorte in der Nähe

Nach Kategorie filtern:

Aktiv und sportlich
Arrangements
Attraktion
Sehenswürdigkeiten
Camping
Konferenz- und Tagungsunterkünfte
Essen und Trinken
Galerie
Streichelzoo
Kinderfeste
Reitschule
Museum & Landart
Natur
öffentliche Toilette
Über Nacht
Touristeninformationspunkt
Tourist Transfer Point -TOP-
Ausgehen
Vermietung
Wassersport
Wellness
Shops